Ideenwettbewerb „Das Passivhaus“

233 Architekten und Architekturstudenten nahmen am isorast-Wettbewerb zur Gestaltung freistehender Einfamilienhäuser und Reihenhäuser teil. Über 40 Arbeiten wurden von einer hochkarätigen Jury prämiert.

In einer einmaligen Dokumentation wurden über 100 Pläne im Maßstab 1:100 aller prämierten Arbeiten im Originalformat 42 x 60 cm zum Teil mehrfarbig gedruckt. Dieser Plansatz kann von isorast bezogen werden. Er beinhaltet alle Grundrisse und Ansichten im Maßstab 1:100, Perspektiven, Details und i.d.R. eine Darstellung der Lüftungsanlage.

Die Arbeiten verkörpern „Das neue Bauen mit der Sonne“. Die Entwurfsideen bestimmen bereits heute wesentlich das Gebäudedesign und verstärkt noch in der Zukunft. Bekannterweise wird ja die Passivhaustechnik ab dem Jahre 2020 zum gesetzlichen Mindeststandard im Bauwesen. Nachfolgend ein Auszug der Arbeiten.

Nr. 1009
Nr. 1173
Nr. 1118
Nr. 113 "Das gläserne Haus", Südansicht
Nr. 113 Westansicht
Nr. 1187

Alle oben gezeigten Entwürfe haben eines gemeinsam: Die Tageslichtplanung wurde bei allen sehr gekonnt umgesetzt.

Jedes Haus ist bis zur letzten Ecke mit Tageslicht durchflutet. Die Möglichkeit der großzügigen Südverglasung wurde durch das Verlassen der bisherigen Satteldacharchitektur gekonnt genutzt. Garniert man die Innenräume noch mit exotischen Pflanzen, so vermitteln derartige Gestaltungen eine Atmosphäre wie in einem Sonnenurlaub.

Das Würfelhaus

Preisgekrönter Entwurf der beiden jungen Architekten Arne Fritzlar und Volkmar Weber. Außergewöhnliche Architektur, kompakte Gebäudehülle, jede Ecke sinnvoll genutzt. Ideal für die junge Familie.
Sehr kostengünstig.

Das vollständige Kapitel OBJEKTE unseres Handbuch Technik können Sie in unserem Download-Bereich als PDF herunterladen oder bei uns bestellen. 

To top

To top